ISEK - Populäre Kulturen

 

Herzlich willkommen!

Am 01.01.2014 haben sich das Institut für Populäre Kulturen, das Ethnologische Seminar und das Völkerkundemuseum zum Institut für Sozialanthropologie und Empirische Kulturwissenschaft (ISEK) zusammengeschlossen. hier.

Die Populären Kulturen

  • haben die Schwerpunkte „Alltagskulturen“, „Populäre Literaturen und Medien“ sowie "Kinder- und Jugendmedien".
  • bietet Bachelor-, Master-, Doktorats- und Lizenziatsstudiengänge an. Zurzeit betreut das Studienprogramm Populäre Kulturen über 800 Studierende im Haupt- oder Nebenfach.
  • verfügen über eine Spezialbibliothek in den Bereichen Alltagskulturen/Volkskunde, Populäre Literaturen und Medien sowie Volkskundliche Erzählforschung.

Diese Website enthält Informationen über den Standort des Instituts, die Mitarbeitenden, das Lehrangebot und laufende Forschungen.

Newsbeiträge

Arnold Niederer (1914 – 1998) Festkolloquium zum 100. Geburtstag

Am Mittwoch, 3. Dezember 2014 veranstaltet das ISEK - Populäre Kulturen in Kooperation mit der Zürcher Sektion der Schweizerischen Gesellschaft für Volkskunde ein Kolloquium zu Ehren von Prof. Arnold Niederer (1914–1998).

Mehr...

CfP: Workshop Family Narratives/National(istic) Narratives

Gerne möchten wir Sie auf den Call for Proposals zum zweitagigen Workshop mit dem Thema "Familiy narratives/National(istic) narratives" aufmerskam machen, der vom 10.-12. Juni 2015 in Zürich stattfinden wird. Der Workshop wird vom ISEK (Populäre Kulturen und Ethnologie) in Zusammenarbeit mit der Gender Studies Group ausgerichtet.

Mehr...

Ausschreibung: Thematisches Tutorat FS 2015

Das ISEK - Populären Kulturen bietet Master-Studierenden bzw. fortgeschrittenen Lizstudierenden im Hauptfach und Grossen Nebenfach Populäre Kulturen die Möglichkeit, ein Thematisches Tutorat für Bachelor-Studierende anzubieten. Im Thematischen Tutorat setzen sich Studierende intensiv mit Texten zu einem bestimmten Thema auseinander. Vorschläge für das FS 2015 werden nun entgegengenommen.

Mehr...

Weitere aktuelle Newsbeiträge finden Sie hier.

Das Archiv vergangener Newsbeiträge finden Sie hier.